87570737_3275446095816059_7068756986501791744_o

Politische Bildung für SchülerInnen

Unsere Mission ist es, die Entwicklung von jungen Leuten in politisch bewusste und verantwortliche Bürger zu unterstützen, indem wir sie in europapolitisches Denken einbinden und interkulturelles Verständnis fördern.

Cultural Event Abrantes National Selection 2014 by Oleksii Prylipka-3

Interkultureller Austausch

Bei unseren mehr als 200 europaweiten Veranstaltungen im Jahr treffen sich Jugendliche aus über 35 europäischen Ländern.

71304750_975111172831655_3276394232427839488_o

Meinungen diskutieren

Wir bieten jungen Leuten ein unabhängiges Forum, ihre Meinungen zu diskutieren und Ideen auszutauschen.

Home-004_Awards_neu

Ausgezeichnetes Jugendbildungsprogramm

Das Europäische Jugendparlament Österreich wurde unter anderem mit dem Europa Staatspreis 2015 und dem European Change Communications Award 2014 ausgezeichnet.

87452822_3275446675816001_3333241199786983424_o

EYP ist für alle

Die EYP Gemeinschaft reicht von SchülerInnen von Berufsschulen oder Höheren Schulen zu Studierenden und schließt Jugendliche aus verschiedensten Hintergründen und aus dem ganzen Land mit ein.

Europäisches Jugendparlament Österreich (kurz: EYP)

EYP ist ein einzigartiges Bildungsprogramm, das Jugendliche aus ganz Europa zusammen bringt, um aktuelle, politische Themen in einem parlamentarischen Umfeld zu diskutieren.
Mehr erfahren ‣
Schüler*innen ‣
Lehrpersonen ‣
Partner ‣

Stimmen über EYP

Jean-Claude Juncker

The European Youth Parliament has been a forum for discussion and reflection for European youth on European policies for more than 20 years. In this way, they contribute to building tomorrow’s Europe. I wish them all continued success.

Jean-Claude JunckerPresident of the European Commission@JunckerEU on Twitter
Asdin El Habbassi, BA

Die Mitwirkung von jungen Menschen, ist wie die Sonne für einen Baum, unverzichtbar in einem starken Europa.

Sei ein Teil vom EYP. Deine Zukunft, dein Europa!

Asdin El Habbassi, BAEhemaliger Abgeordneter zum NationalratAustrian Parliament
Mag. Maria Pichlbauer

Als Lehrerin scheint mir das EYP eine optimale Methode, Europa-politische Bildung zu erarbeiten, gleichzeitig Fremdsprachen zu trainieren und Wissen und Kompetenzen in der Praxis zu erproben. Als Referentin für EU/Internationalisierung am Landesschulrat für Steiermark empfehle ich allen mittleren und höheren Schulen im allgemeinbildenden und berufsbildenden Bereich sowie allen Berufsschulen, mit ihren Schüler*innen an den Aktivitäten des EYP teilzunehmen.

Mag. Maria PichlbauerLandesschulrat für Steiermark, Servicereferat EU-/ Internationalisierung
Jochen Zöschg

Junge, höchst engagierte Menschen im interkulturellen Miteinander. Das ist Politik, Gesellschaft, Wirtschaft erfrischend anders gelebt. Ich war beeindruckt von der Energie und dem positiven Zugang zu durchaus komplexen Themenstellungen. Danke für den inspirierenden Austausch!

Jochen ZöschgZürich Versicherung
Robin Hietz

EYP heißt nicht nur, wo immer man hingeht neue Freundschaften zu schließen, sondern auch, dauerhaft herausgefordert zu werden, an sich zu arbeiten und sich zu verbessern. Es zeigt einem, was es wirklich heißt, Europäer zu sein.

Robin HietzSchüler und Mitglied von EYP Austria

Neuigkeiten

Europa Club Live: “Stronger together? European Solidarity in Times of Crisis” | 2 December

1 Dez 2021

After the economic and financial crisis, migration movements and Brexit, the corona pandemic is the latest stress test for European solidarity. As one of the central principles on which the European Union is founded, solidarity plays a crucial role in European integration: you help the weaker and thereby become stronger together. For more solidarity in Europe, however, a European identity based on shared values, perspectives and interests is also required. A community that sees itself as a “we” and can overcome contradictions.

But how relevant is this idea in times of intra-European tensions? Where do we see European solidarity today and why is it reaching its limits elsewhere? How did the member states and the EU neighbours react to the COVID-19 pandemic in terms of European solidarity? And does it have to be redefined in connection with the debate on the future of Europe?

As a part of the 30th anniversary of the Austrian Society for European Politics (ÖGfE), these questions will be discussed tomorrow, 2 December, at 13:00–14:00 CET. The event will be live-streamed on YouTube and Facebook.

EU-Zukunftskonferenz: Deine Ideen für die Zukunft Europas

1 Dez 2021

As part of the Conference on the Future of Europe, Vienna goes Europe is hosting a series of talks together with the European Parliament and the Viennese districts of Mariahilf and Neubau. At the events, you can share your personal ideas for the future of Europe. These are the remaining dates that will be held online:

  • 11 December 19:00 – 20:30: Klima & Umwelt
  • 14 December 18:00 – 19:30: Gesundheit
  • 17 December 18:00 – 19:30: Digitaler Wandel

You can join each of the talks through Zoom; the links can be found here.